Informationen über Kapitalmarkt, Versicherung und Vorsorge in Österreich

5. Februar 2009

Arneth und Marie Antoinette


Endlich, nach langem warten und suchen ist mir ein gutes Exemplar dieses Buches in die Hände gefallen, und ist jetzt mein Eigentum.

Alfred von Arneth hat im 19. Jhdt als Hofarchivar des K.K. Hofarchives die Briefe von Marie Antoinette veöffentlicht. Ich besítze jetz eine vermehrte Ausgabe mit Briefen von Abeé Vermond an Graf de Mercy und bin schon gespannt was da geschrieben steht. Diese Ausgabe von 1866, ist meines Wissens, die einzige Ausgabe die auch die Briefe der oben Genannten beinhaltet. Weiters sind 8 Faksimiletafeln mit Orignalbriefen eingefügt.
Die Briefe sind ungekürzt und in französischer Sprache gedruckt.

Das Buch umfasst 175 Briefe, die vorwiegend zwischen Mutter Maria Theresia und, Marie Antoinette ausgetauscht wurden weitere 16 Briefe von Abeé Vermond an Graf de Mercy.
Die Brief sind chronologisch geordnet und mit deutschen Fußnoten, Überschriften und Kurzfassungen versehen.
Alles in allem eine gutes Nachschlagewerk aber nicht kommplett da viele Briefe nicht im Hofarchiv abgelegt wurden. Von den Briefes des Wiener Hofes an Marie Antoinette wurden Kopien angefertigt. Die Briefe von Marie Antoinette im Hofarchiv sind Originale.





Das GOOGLE ebook zu obige Ausgabe habe ich euch in den Titellink gelegt.